Presseinformation
Regensburg, den 15.12.2017


„Je eher umso wirkungsvoller“:


555 Euro für die Frühförderstelle der KJF in Cham


Was seine Geburtstagsgäste ihm schenkten, das hat der Unternehmer Berthold Birnthaler von vornherein
einem guten Zweck zugedacht. Sie legten 555 Euro in seine Spendenbox. Der Beschenkte schenkt weiter und
überbrachte dem Direktor der KJF, Michael Eibl, nun den Spendenscheck in Höhe von 555 Euro. Diese sind
für die Frühförderstelle der KJF in Cham gedacht und kommen dort direkt den Kindern zugute. Therapie- und
Spielmaterial werden damit angeschafft. „Wir freuen uns sehr über Ihre Spende und bedanken uns recht
herzlich“, sagte Michael Eibl.

Im Flächenlandkreis Cham alle Familien und Kinder, die Rat und Begleitung brauchen, zu versorgen ist
schon eine Herausforderung, macht Michael Eibl deutlich. Über 400 Kinder würden allein in der
Frühförderstelle der KJF gefördert und therapeutisch begleitet. So früh wie möglich müssten die Hilfen
angesetzt werden, sagt Eibl. Für Kinder mit Behinderung, einer Entwicklungsverzögerung oder für Kinder,
bei denen eine Behinderung droht, wird dort so vieles ermöglicht und erreicht. Auch die Eltern werden
einbezogen. Sie wirken daran mit, dass sich die Kinder so gut wie möglich entwickeln und entfalten
können. Gerne unterstützt Berthold Birnthaler diese Aufgabe der Frühförderung in Cham, zumal der jetzt in
Parsberg tätige Inhaber einer Firma im chemisch-technischen Bereich häufig im Landkreis Cham unterwegs
ist.

Text und Bild: Christine Allgeyer

Spende Birnthaler Parsberg


 Teilsponsoring des Radtrikots für den Radrennfahrer, der beim 24 Stunden Radrennen in Kelheim

für  die FF Essing an den Start ging

Teilsponsoring Birnthaler Parsberg Fotog Hr. Rutrecht

Foto Hr. Rutrecht